Ohne Abitur studieren

Auch ohne Abitur zum Studium

 

Gute Nachrichten für Studieninteressierte ohne Abitur: Prinzipiell können Praktiker mit einer einschlägigen Berufsausbildung sowie mehrjähriger beruflicher Erfahrung auch ohne Abitur studieren, denn Berufserfahrung wird oft als „Ersatz“ für die formal fehlende schulische Hochschulzugangsberechtigung anerkannt. Einfach ist der Weg zum Studium jedoch nicht – vor allem aufgrund der unterschiedlichen und scheinbar undurchschaubaren Voraussetzungen.

Abitur der Weg zum ErfolgObwohl mittlerweile bundesweit die Möglichkeit zum Studium ohne Abitur besteht, unterscheiden sich die Zugangsvoraussetzungen je nach Bundesland. Darüber hinaus sind eine Reihe von Studiengängen zulassungsbeschränkt oder es werden spezielle Anforderungen (bspw. Vorpraktika oder Sprachkenntnisse) gestellt, so dass zwischen den Bewerbern ausgewählt werden muss.

Also: Informieren Sie sich rechtzeitig bei Ihrer ausgewählten Hochschule bzw. den zuständigen Studienberatungen, um bundeslandspezifische Regelungen für das Studieren ohne Abitur beim zuständigen Landesministerium zu erfragen.

 

Wir geben Ihnen hier eine Übersicht über die Möglichkeiten, ohne Abitur zu studieren.

Voraussetzungen, um ohne Abitur zu studieren

Wer ohne Abitur studieren will, benötigt in jedem Fall eine berufliche Qualifikation. Neben dem erfolgreichen Abschluss einer anerkannten Berufsausbildung wird in der Regel auch eine (einschlägige) mehrjährige Berufserfahrung verlangt. Da Sie in der Regel nur Studiengänge belegen können, in denen Sie berufliche Erfahrung mitbringen, ist die fachliche Nähe zum Studienfach besonders wichtig.

Bildung ist Ländersache. Daher gibt es je nach Bundesland, Hochschule und Studiengang unterschiedliche Voraussetzungen für beruflich Qualifizierte, um ohne Abitur zu studieren.

 

Folgende Möglichkeiten kommen für einen Hochschulzugang ohne Abitur in Frage :

Direkter Hochschulzugang für hoch qualifizierte Berufspraktiker

In der Regel haben Hochschulbewerber mit Meister Abschluss oder gleichwertiger Qualifikation wie z. B. Staatlich geprüfte Techniker oder Betriebswirte eine direkte Hochschulzugangsberechtigung.

Hochschulzugang durch Zulassungsprüfung oder Probestudium

Ausgebildete Berufspraktiker mit fachlicher Nähe zum Studienfach müssen häufig an einem Verfahren zur Eignungsfeststellung teilnehmen. Neben einer Hochschulzugangs- bzw. Eignungsprüfung kann die Qualifikation auch im Rahmen eines Probestudiums von zwei bis vier Semestern festgestellt werden. Damit wird getestet, ob die Bewerber auch ohne Abitur für ein Studium befähigt sind.

 

Fördermöglichkeiten für Studierende ohne Abitur

Kosten für berufliche Aus- und Weiterbildungen können als Sonderausgaben oder Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Dabei macht es keinen Unterschied, ob Sie mit oder ohne Abitur studieren. Auch für mögliche Förderungen und Zuschüsse ist dies unerheblich.

So werden etwa ausgewählte und zertifizierte Weiterbildungsmaßnahmen für Arbeitssuchende durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert.

Studierende können neben bzw. zusätzlich zum BAföG für die Finanzierung ihres Fernstudiums einen Bildungskredit beantragen und sich für verschiedene Stipendien bewerben. Die Bundesregierung bspw. unterstützt mit dem Programm „Aufstiegsstipendium“ besonders begabte Berufspraktiker bei der Aufnahme des ersten Hochschulstudiums.

Für gewöhnlich stehen Ihnen die Studienberater der Hochschulen bei Fragen zu individuellen Fördermöglichkeiten zur Verfügung!

sozialpaedagogik-141

Wenn am Abitur nichts vorbei führt

Für diejenigen, die trotz aller Ausnahmeregelungen das Abitur für ihr berufliches Weiterkommen brauchen, gibt es noch weitere Möglichkeiten zum Abitur nachholen.

Berufspraktiker können etwa im Rahmen der Begabtenprüfung das Abitur und somit die Hochschulzugangsberechtigung erwerben. Bei erfolgreichem Ablegen der Begabtenprüfung besteht ebenso wie bei der allgemeinen Hochschulreife keine fachliche Einschränkung bei der Studienwahl.

Wenn keine berufliche Eignung vorliegt oder Studiengang ohne fachliche Nähe zum erlernten Beruf belegen möchte, für den kommt für das Abitur nachholen auf dem Zweiten Bildungsweg beispielsweise folgenden Schulen in Frage:

Sie können sich auf unserem Internetportal über alle Möglichkeiten des Abitur nachholens umfassend informieren.

 

 

Tags:

Trackback von unserer Seite.

Ohne Abitur studieren
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bewertung: 5,00 / 5
(4 Bewertung)
Loading...